Home

Für das Arbeitsleben ist ein gerechter Ausgleich von Arbeitnehmern und Arbeitgebern vonnöten. In Deutschland regulieren Gesetze und Verordnungen, aber auch Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen den Arbeitsalltag sowie das finanzielle und soziale Hinterland. Die neu überarbeitete BMWA-Publikation "Arbeitsrecht" informiert auf verständliche Weise über die vielfachen Gesetze und Verordnungen, an die Arbeitnehmer und Arbeitgeber gebunden sind

Urlaub

Gesetzliche Grundlagen zum Urlaubsanspruch

Urlaubsplanung - Muster "Urlaubsantrag"

Muster "Urlaubsbescheinigung"

Mindesturlaub für Arbeitnehmer: Der jährliche Mindesturlaub beträgt gem. § 3 BUrlG 24 Werktage. Unter Werktagen in diesem Sinne versteht man alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind. Genaueres imMindesturlaubsgesetz für Arbeitnehmer (Bundesministerium für Arbeit) als pdf-file

Anspruch auf Bildungsurlaub
Antrag beim Arbeitgeber auf Bildungsurlaub nach dem Bildungsurlaubsgesetz

Gesetzliche Kündigungsfristen

Gesetzliche Kündigungsfristen für Arbeiter und Angestellte
nach § 622 BGB

Die gesetzlichen Kündigungsfristen gelten für die Beschäftigungsverhältnisse, für die keine andere Kündigungsfrist vereinbart wurde und ist unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter. (Die verlängerten Kündigungsfristen gelten nur im Falle einer Kündigung seitens des Arbeitgebers.)

Die Kündigungsfrist richtet sich nach der Beschäftigungsdauer. Bei der Berechnung der Beschäftigungsdauer im Unternehmen werden Zeiten, die vor der Vollendung des 25. Lebensjahres des Mitarbeiters liegen nicht berücksichtigt.

Lesen Sie mehr über Kündigungsfristen...

Gesetzliche Kündigungsfristen bei Kündigung durch den Arbeitnehmer:

während vereinbarter Probezeit (für längstens 6 Monate): zwei Wochen zu jedem beliebigen Termin
Beschäftigungsdauer länger als 6 Monate: 4 Wochen zum 15. o. zum Ende eines Kalendermonats

Muster einer Kündigung 
(ordentlich und betriebsbedingt durch Arbeitgeber und Kündigung durch Arbeitnehmer) 

Stellenbeschreibung

Wozu dient eine Stellebeschreibung / Leitblatt zur Erstellung einer Stellenbeschreibung / Muster


Bewerbungsabsagen

Aufgepasst bei der Formulierung von Bewerbungsabsagen! Lesen Sie mehr...

Wer trägt die Reisekosten, die bei einem Vorstellungsgespräch anfallen?


Mustertexte für Briefe

Rund um das Thema Personal und Bewerbung

Absage an einen Bewerber / Bewerbungsabsage
Einladung zu einem Vorstellungsgespräch
Zwischenbescheid an einen Bewerber
Zusage an einen Bewerber nach einem Vorstellungsgespräch

Schreiben an Mitarbeiter nach bestandener Probezeit
Schreiben an Mitarbeiter "Lohnerhöhung"


Formulare / Arbeitshilfen

Personaldatenstammblatt (rtf / Textdatei)
Personaldatenstammblatt (pdf)
Einstellung von geringfügig Beschäftigten (pdf)
Anwesenheit / Fehlzeiten (rtf /Textdatei)
Anwesenheit / Fehlzeiten (pdf)
Checkliste Reisekosten

Tipps für Mütter/Väter mit kleinen Kindern:

Wie Sie von einer Lohnerhöhung auch nach Abzug von Steuern mehr übrig behalten

Wie Sie Zuschüsse für die Betreuungskosten Ihres Kindes während einer Fortbildung/eines Bildungsurlaubs erhalten

Arbeitspapiere

Um welche Unterlagen handelt es sich, wenn man von "Arbeitspapieren" spricht?


Praxisgebühr 10 Euro bei Arbeitsunfall?

Ist nach Arbeitsunfällen oder bei Berufskrankheiten die Behandlung und Rehabilitation über die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt, muss keine Praxisgebühr entrichtet werden. Voraussetzung ist, dass sich der Patient nach einem Arbeitsunfall bei einem Durchgangsarzt vorstellt.

Wird eine Verordnung (Rezept) nach einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit ausgestellt, sind außerdem Arznei- und Heilmittel zuzahlungsfrei.


Teamarbeit

Im Team arbeiten - Leiten Sie selbst ein Team? Sind Sie Mitglied eines Teams und fühlen sich oftmals unterdrückt oder überrollt? Oder sind Sie auf der Suche nach Lösungsvorschlägen zur Optimalisierung für Ihren Chef? Lesen Sie mehr...

Die offene Aussprache im Team - Im Team gärt es. Eiskristalle fliegen durch die Luft. Kollegen begegnen sich mit Misstrauen, beobachten sich aus den Augenwinkeln. Jeder arbeitet verbissen seinen Part ab, der Leistungsdruck ist hoch, die Ergebniserwartung seitens der Geschäftsleitung ebenso. Egal, ob es sich um ein temporär eingesetztes Team aus fachübergreifenden Spezialisten handelt oder um eine kontinuierlich gewachsene Abteilung: Jedes Nachlassen des Anderen macht die eigene Bemühung zunichte, jeder Fehler eines Einzelnen schmälert den Erfolg des Teams. Irgendwann kommt der Punkt, an dem Jeder auf Jeden sauer ist. Mehr zum Thema erfahren Sie hier...

Bestleistung im Team - Arbeitsgruppen gewinnen für den unternehmerischen Erfolg immer mehr an Bedeutung. 'Teamwork' hat einen festen Platz im Kulturbegriff moderner Unternehmen eingenommen oder wird doch sehr häufig als Leitlinie bei sogenannten Unternehmensleitlinien verankert. Doch was versprechen sich Planer und Strategen von dieser besonderen Arbeitsform und wie lässt sich eine Gruppe überhaupt zu einem gut funktionierenden Team formen? Mehr zum Thema erfahren Sie hier...

Schauen Sie doch auch einmal in der Rubrik "Magazin" vorbei - hier finden Sie ebenfalls viele nützliche Beiträge zum Thema "Personal".